Seite drucken · Schriftgröße:

Sie befinden sich hier: Startseite · Oberstufe: MOST & NOVI · Modulare Oberstufe (MOSt)

Modulare Oberstufe (MOSt)

 

Vorwort

Mit dem Schulversuch zu einer Modularen Oberstufe (MOST) am GRg 23/VBS wird mit Hilfe von neuen Organisationsstrukturen eine inhaltliche und strukturelle Reform der AHS-Oberstufe angestrebt. Grundlegende Voraussetzungen sind die Beibehaltung einer breiten Allgemeinbildung und die volle Universitätsreife. Schwerpunkt dieses modularen Systems ist die effektive Steigerung von Sach-, Selbst- und Sozialkompetenz der Schüler/innen.


Ziele

Die Ziele, die mit dem Schulversuch “Modulare Oberstufe” erreicht werden sollen, sind:

  • individuelle Typenwahl und Schwerpunktsetzung entsprechend den Schüler/innen-Interessen
  • Erhöhung der Motivation der Schüler/innen
  • Vermittlung von Schlüsselqualifikationen, wie z.B. Teamarbeit, wissenschaftliches Arbeiten, Rhetorik, Präsentationstechniken
  • vermehrte Eigenständigkeit und Selbstverantwortung der Schüler/innen
  • keine Wiederholung ganzer Schulstufen ab der 6. Klasse – positive Leistungen bleiben erhalten
  • mehr Begabungsförderung durch anspruchsvolle vertiefende Angebote
  • Förderung projektartigen und fächerübergreifenden Unterrichts
  • Weiterführung ausschließlich typengemischter Klassen analog zur Mittelstufe des GRg 23/VBS zum Zweck der ausgewogenen Durchmischung der Begabungen und Interessen
  • besseres Ausnützen der Ressourcen des Schulstandortes und der Qualitäten des Lehrerinnenkollegiums

Vorteile gegenüber der "alten" Oberstufe

  • individualisierter Bildungsweg durch mehr Wahlmöglichkeiten für Schüler/innen
  • verlässliche Vermittlung von Schlüsselqualifikationen
  • stärkere Förderung von Eigenständigkeit und Selbstverantwortung der Schüler/innen
  • mehr Begabungsförderung durch besonders anspruchsvolle vertiefende Angebote (Hochbegabtenförderung)
  • verstärktes Angebot projektartigen und fächerübergreifenden Unterrichts
  • Erhöhung der Motivation der Schüler/innen
  • kein Wiederholen der ganzen Schulstufe ab der 6. Klasse
  • die Semestergliederung schafft kleinere Einheiten und damit auch eine Erleichterung bei Wiederholungsprüfungen, da nur mehr der Stoff eines Semesters geprüft wird