Seite drucken · Schriftgröße:

Sie befinden sich hier: Startseite · Unterricht · Fachunterricht · Methodentraining

Methodentraining

 

Ein wichtiger Aspekt in der Arbeit an der Modularen Oberstufe an unserer Schule ist es, die Schülerinnen und Schüler auf dem Weg zur Reifeprüfung zu begleiten, ihre Lern- und Arbeitsmethoden gezielt zu verbessern und sie bestmöglich auf Studium und Beruf vorzubereiten.

In der Unterstufe wird die Entwicklung methodischer Kompetenzen i. W. in den Fachunterricht integriert; die Schwerpunkte liegen auf Lerntechniken (1. Klasse), Referaten (2. Klasse), Teamarbeit (3. Klasse) und Textkompetenz (4. Klasse). Die MethodenlehrerInnen arbeiten gemeinsam mit den FachlehrerInnen. Die Einheiten finden etwa 14-tägig statt.  Je nach Vorkenntnissen werden verschiedene Arbeits- und Lerntechniken – passend zum jeweiligen Unterrichtsgeschehen – erlernt bzw. geübt und vertieft. Damit soll insbesondere auch der Erwerb bzw. die Praxis der in den Bildungsstandards geforderten Kompetenzen unterstützt werden.

In der Oberstufe wird Methodentraining als eigener Gegenstand geführt: Präsentation und Rhetorik (5. Klasse), Projektmanagement (6. Klasse), Vorbereitung auf die Vorwissenschaftliche Arbeit (7. Klasse). Die Schüler und Schülerinnen sollen befähigt und ermutigt werden, selbständig und im Team zu arbeiten, ihre Arbeitszeit gut zu planen und zu nützen, Informationen zu beschaffen, auszuwerten, in geeigneter Form zu präsentieren und sachlich zu argumentieren, und auch komplexere (projektorientierte) und umfangreiche Arbeitsformen bzw. -aufgaben, besonders im Hinblick auf die Vorwissenschaftliche Arbeit, zu bewältigen.
Im Modul  „Präsentation und Rhetorik“ in der 5. Klasse stehen die Kommunikationsfähigkeiten (sprachlich, argumentativ, Einsatz von Medien) im Mittelpunkt.
Das Modul „Projektmanagement“ für die 6. Klassen gibt Gelegenheit,  die planerischen und organisatorischen Aspekte von Projekten kennenzulernen und Teamarbeit zu trainieren.
In „Projektmodulen“ werden Fachthemen in projektorientierter Form behandelt und die in den vorangegangenen Modulen erworbenen Fähigkeiten inhaltlich umgesetzt. Diese Module sind aus einem vielfältigen Angebot von Fachmodulen frei wählbar.
Im Modul „Einführung in das wissenschaftliche Arbeiten“ für die 7. Klassen geht es um grundlegende wissenschaftliche Arbeitstechniken und die Anforderungen und Ziele der Vorwissenschaftlichen Arbeit. Sowohl die Projektmodule als auch das Modul "Einführung in das wissenschaftliche Arbeiten“ unterstützen die Vorbereitung und Durchführung der Vorwissenschaftlichen Arbeit.
Um die Schülerinnen und Schüler bei ihrer Vorwissenschaftlichen Arbeit optimal betreuen zu können, wird (zusätzlich zur Betreuung durch die Fachlehrerinnen und Fachlehrer) ein begleitendes Wahlmodul mit den Schwerpunkten Schreibwerkstatt und Präsentation angeboten, welches in der 8. Klasse besucht werden kann.