Seite drucken · Schriftgröße:

Sie befinden sich hier: Startseite · Erinnerungen · Schuljahr 2002/03 · Spracholympiaden

Spracholympiaden

24. und 27. Februar 2003

24. Februar 2003: Französisch-Olympiade (Wiener Ausscheidungsrunde)

Wir sind sehr stolz auf unsere beiden Teilnehmerinnen: Mirta Surlina und Carola Retter (7d-Klasse) haben sich unter der Leitung von Mag. Eleonore Truxa im schulinternen Vorbereitungskurs hervorragend qualifiziert und schließlich bei der Wiener Ausscheidungsrunde ganz ausgezeichnet abgschnitten. Die Direktion und die Schulgemeinde gratulieren sehr herzlich zum ersten und zum dritten Platz!

Mirta beim Rollenspiel mit Aurélie vor der Kommission.
v.l.n.r.: Landesschulinspektorin Mag. Margit Auer, die Siegerin Mirta Surlina, die Zweitplazierte aus dem Privatgymnasium Wien 13 und die Drittplazierte Carola Retter. Mirta erhält für ihre besondere Leistung ein Sparbuch der Wiener Wirtschaftskammer im Wert von 720 €.
Carola Retter nimmt den 3. Preis - ein Sparbuch im Wert von 363 € - entgegen.

Ein kurzer Steckbrief unserer beiden Sprachgenies

Mirta und Carola besuchen die bilinguale 7. Klasse des GRg 23/VBS, das heißt sie haben neben Deutsch auch Englisch als Unterrichtssprache, besuchen im 5. Lernjahr Französisch und im 3. Lernjahr Italienisch. Mirtas Muttersprache ist im übrigen Kroatisch.

Mirta Surlina
Carloa Retter

27. Februar 2003: Italienisch-Olympiade (Wiener Ausscheidungsrunde)

Nur drei Tage nach dem sensationellen Abschneiden beim Französischwettbewerb haben sich unsere beiden Teilnehmerinnen Mirta Surlina und Carola Retter (7d-Klasse) wieder unter der Leitung von Mag. Eleonore Truxa auch beim Italienischwettbewerb bravourös geschlagen: Mirta erobert diesmal den 2. Platz!

Feierliche Ansprache des Direktors des Italienischen Kulturinstituts Dott.Francesco Acanfora
Leicht angespannte Stimmung vor Beginn der Endausscheidung des 4.Landeswettbewerbs für Italienisch
Carola Retter und Mirta Surlina treten in einer 4er-Gruppe an

Vor Bekanntgabe der drei Finalisten gibt es eine kleine Stärkung im Blauen Saal
Mirta (links) und Carola (rechts) mit drei weiteren Kandidatinnen im Blauen Saal des Palais Sternberg
Mirta im Finale mit ihrem italienischen „babbo beim Rollenspiel


Carola
Mirta Surlina (7D, drittes Lernjahr) erreicht den 2. Platz beim Italienischen Landeswettbewerb
Die Siegerin: Alma Zadic vom BRG 10 (viertes Lernjahr)
Ein Vertreter der Wirtschaftskammer überreicht Mirta ein Sparbuch als 2.Preis
1 Kandidat und 9 Kandidatinnen waren in die Endrunde aufgestiegen
Fremdsprachen sind auch für die Wirtschaft von Bedeutung – verkündet der Vertreter der Wirtschaftskammer
Kommission, Kandidat/innen und Organisatoren