Seite drucken · Schriftgröße:

Sie befinden sich hier: Startseite · Bewerbe · Fußball · Rückblick · Rückblick 2004/05

Rückblick 2004/05

 

Spielerliste (2004/05)
Erster Spielbericht (14.10.2004)
Zweiter Spielbericht (20.10.2004)
Dritter Spielbericht (27.10.2004)
Vierter Spielbericht (8.11.2004)
Hallenfußball - Weihnachtsturnier (16.12.2004)
Hallenfußball - Landesmeisterschaft, Vorrunde (17.1.2005)
Fünfter Spielbericht (10.3.2005)
Sechster Spielbericht (31.3.2005)
Siebenter Spielbericht (13.4.2005)
Achter Spielbericht (18.4.2005)
Neunter Spielbericht (1. Cuprunde, 25.4.2005)
Himmelhofturnier für 1./2. Klasse (3.5.2005)
Himmelhofturnier für 3./4. Klasse (10.5.2005)


Spielerliste 2004/05

1A:  FRIESS Matthias (Vösendorf)
1B:  RICHTER Robert (Victoria)
1C:  NICCOLLS Luke (Perchtoldsdorf), WAGNER Stefan (Leopolsdorf)
1D:  HOFBAUER Patrick (Bachler), KOSZTA Michael (Wiener Neudorf),
       MRKONJIC Milan (Ankerbrot), WURM Christopher (Wienerberg)
1E:  AICHINGER Julian (Admira), BÖCHZELT Martin, TRIMMEL Alexander (Oberlaa), ZEJAK Marko (Liesing),
2A:  BURGER Daniel (Wienerberg), HOFMANN Maximilian (Rapid),
       PROSCHINGER Matthias  (Wienerberg)
2C:  STRAKA Josef, STRAKA Samuel,
2D:  SCHMIDT Daniel (Wiener Neudorf)
2F:  FRIESS Lukas (Vösendorf), MATULA Lukas (Vösendorf), SCHEITZ Dominik (Wienerfeld)
3E:  ECKHARDT Alexander (Wienerfeld), ZELLMANN Florian (Vösendorf)
4D:  EGGER Alexander (Admira)
4E:  LAHNER Domenic
4F:  BOCK Roman (ASV 13), HOFFMANN Patrik (Admira), SCHMIED Matthias (Wienerberg)

 

Hinauf



Erster Spielbericht (14.10.2004)

Voller Erwartung reisten wir zu unserem ersten Meisterschaftsspiel zu den Trainingsplätzen beim Happel-Stadion. Da sich zwei Väter, Herr Aichinger und Herr Hofmann, auch als Taxifahrer zur Verfügung stellten, konnten wir sehr rasch zum Sportplatz gelangen, und es blieb noch genügend Zeit für eine Spielerbesprechung und ein ausgedehntes Aufwärmen. Da der für unser Spiel vorgesehene Spielleiter nicht rechtzeitig erschien, erklärte sich Herr Hofmann als geprüfter Schiedsrichter bereit, zumindest eine Halbzeit das Spiel zu führen, vielen Dank dafür!

Unser Wettspielpartner von der HS Enkplatz legte gleich gewaltig los und lag schon nach wenigen Minuten in Führung. Schnelle und technisch versierte Angriffe rollten im Minutentakt gegen unser Tor, und wir konnten nicht verhindern, dass wir zur Pause bereits mit 0:4 zurück lagen. In der zweiten Halbzeit konnten sich unsere Spieler dann wesentlich besser auf den Gegner einstellen. Mit einigen sehenswerten Angriffen setzten sie sich viel besser in Szene und holten doch noch einige Tore auf. Letztlich mussten wir uns aber mit 3:7 geschlagen geben. Hoffentlich klappt es das nächste Mal schon etwas besser.

Unsere Tore erzielten MATULA Lukas und SCHEITZ Dominik (2).

 

Hinauf



Zweiter Spielbericht (20.10.2004)

Auch diesmal hatten wir wieder genügend private Fahrtmöglichkeiten, ein herzliches Dankeschön an Frau Straka und Herrn Zajek! Bei wunderschönem Herbstwetter hofften wir heute auf ein besseres Ergebnis, aber es kam leider wieder anders. Eine neu zusammengewürfelte Defensivreihe hatte ihre erste Bewährungsprobe, da beide Innenverteidiger nicht zur Verfügung standen. Das Spiel gegen das Privatgymnasium Strebersdorf, Anton-Böck-Gasse, wogte ohne viele Höhepunkte hin und her, auf beiden Seiten gab es genügend Chancen, die aber vom Gegner besser genützt wurden. So lagen wir zur Halbzeit mit 0:2 zurück! Unsere Spieler ließen aber den Kopf nicht hängen, zeigten auch weiterhin Freude am Spiel und konnten in der zweiten Hälfte den Rückstand wett machen und auf 2:2 ausgleichen. In den Schlussminuten hatten beide Teams gute Einschussmöglichkeiten, aber leider trafen unsere Spieler das Tor nicht mehr, die Strebersdorfer hatten dabei mehr Glück. Schade um diese guten Möglichkeiten. Ursachen für diese neuerliche Niederlage waren das Fehlen einiger Stammspieler, das Nichtverwerten gut herausgespielter Torchancen und vor allem das fehlerhafte Abspiel mit vielen unnötigen Ballverlusten.

Endergebnis: 2:4; unsere Tore erzielten Aichinger Julian und Straka Samuel.

 

Hinauf



Dritter Spielbericht (27.10.2004)

Endlich der erste Sieg! Beim dritten Spiel konnten wir erstmals über drei gewonnene Punkte jubeln. Unsere Spieler waren gegen die SMS Pastorstraße von Beginn an voll konzentriert bei der Sache, zeigten ein sicheres Offensivspiel und waren auch in der Verteidigung kaum zu überwinden. Zahlreiche Chancen wurden herausgespielt, viele davon auch genützt. Marko Zejak spielte seinen Part als Libero souverän, Hofmann Maximilian und Koszta Michael kurbelten das Mittelfeldspiel gekonnt an. Scheitz Dominik und der offensive Verteidiger Niccolls Luke waren vor dem gegnerischen Tor immer brandgefährlich. Der überragende Spieler unseres Teams war aber Straka Samuel, der zahlreiche Angriffe einleitete und mit seiner Schnelligkeit immer für Unruhe in der gegnerischen Mannschaft sorgte und damit der Garant für unseren ersten Sieg war. Ein herzliches Dankeschön an Herrn Straka, der seine beiden Söhne von der Schul-Exkursion nach Aspern persönlich abgeholt und zum Sportplatz gebracht hat.

Endergebnis: 8:3; unsere Tore erzielten Straka Samuel (3), Niccolls Luke (3) und Scheitz Dominik (2).

 

Hinauf



Vierter Spielbericht (8.11.2004)

Gleich am ersten Tag nach der Ferienwoche stand unser letztes Spiel im Herbstdurchgang auf dem Programm. Da wir am 27.10. großen Gefallen am Siegen gefunden hatten, wollten wir auch diesmal drei Punkte ergattern, noch dazu, wo wir nur mit einer Ausnahme unser stärkstes Team stellen konnten. Aber die Anfangsphase des Spiels gehörte eindeutig der gegnerischen Mannschaft, dem RG 20, Karajangasse, die mit forschem Angriffsspiel unsere Defensivspieler verblüffte. Aber selbst ein schneller 0:2 - Rückstand konnte uns nicht entmutigen. Gleich einen unserer ersten schönen Angriffe konnte Burger Daniel, der heuer zum ersten Mal dabei war, erfolgeich abschließen. Den längst verdienten Ausgleich schaffte dann Friess Lukas, der als Innenverteidiger einen wunderschön getretenen Eckball mit dem Kopf verwertete. Es folgte ein sehenswertes Offensivspektakel unseres Teams, dem über lange Strecken nur das Wichtigste fehlte, nämlich der erfolgreiche Abschluss. Unzählige Chancen wurden vorbildlich herausgespielt und ebenso stümperhaft vernebelt. Minutenlang hat sich das Spielgeschehen ausschließlich in der gegnerischen Hälfte abgespielt. Erst ein von Matula Lukas trocken verwandelter Elfmeter brachte uns dann endgültig auf die Siegerstraße, noch dazu, wo Straka Samuel wieder zweimal einnetzen und sich auch Scheitz Dominik mit einem Treffer in die Torschützenliste eintragen konnte. Niemand in unserem Team war ein Totalausfall, besonders auszeichnen konnten sich aber noch Zejak Marko als sehr schnelles Mitglied in der Viererkette, Hofmann Maximilian und Niccolls Luke mit schnellen Vorstößen aus dem Mittelfeld. Sehr verläßlich auch Richter Robert, der überhaupt zum ersten Mal dabei war, Friess Matthias als rechter Verteidiger, Koszta Michael im Mittelfeld und natürlich unsere beiden Torhüter Proschinger Matthias und Straka Josef.

Mit diesem Sieg von 6:3 können wir ganz gut überwintern und voller Tatendrang im Frühjahr weiter spielen.

Torschützen: Burger Daniel, Friess Lukas, Matula Lukas, Scheitz Dominik, Straka Samuel (2).

Ein herzliches Dankeschön für euer Mitmachen, auch euren Eltern, die sich immer wieder Zeit nehmen für eure sportliche Freizeitgestaltung und durch ihre Anteilnahme diesen Schülerligabewerb aufwerten. Danke!

Einzelkritik (von Friess Lukas, Innenverteidiger)

Proschinger Matthias (Tor): Hatte zu Beginn Schwierigkeiten, machte einen Fehler, der zum 0 : 1 führte,  sonst gut in Form.
Straka Josef (Tor): Hielt glänzend, hatte eine fast weiße Weste.
Friess Matthias (Verteidiger): Hatte die Nummer 10 gut im Griff.
Koszta Michael (Mittelfeld): Viel gelaufen, viel für den Sturm getan aber etwas wenig für die Abwehr.
Richter Robert (Verteidiger): Eine Halbzeit eingesetzt, hatte leichte Probleme mit der Nummer 8.
Burger Daniel (Mittelfeld): Stark auf dem linken Flügel, schoss das 1:2 und legte das 2:2 auf.
Hofmann Maximilian (Mittelfeld): Wie immer einer der Besten am Platz, bekam eine unnötige 5-Minutenstrafe.
Straka Sam (Sturm): Der Kapitän schoss 2 Tore, hätte jedoch mehr schießen können, wie andere auch.
Scheitz Dominik (Mittelfeld): Sehr stark im zentralen Mittelfeld, schoss ein herrliches Tor.
Niccolls Luke (Mittelfeld): Stark, aber nicht energisch genug.
Friess Lukas (Verteidigung): Stand hinten souverän, schoss als Abwehrchef ein herrliches Kopfballtor.
Matula Lukas (Mittelfeld): Zu kurz eingesetzt, sonst recht gut. Verwandelte einen Elfmeter wunderschön ins rechte Kreuzeck.
Zejak Marko (Verteidigung): Auch er stand hinten sehr gut, manchmal zu lange in Ballbesitz.
Coach: Herr Prof. Dr. Franz Piribauer war zwar voll bei der Sache, nahm das Spiel aber trotzdem gelassen.

 

Hinauf



Hallenfußball - Weihnachtsturnier (16.12.2004)

Kollege Walter MOHL von der MS Steinergasse hat die vier Schulen des 23. Bezirkes, die an der Schülerligameisterschaft teilnehmen, zu einem Hallenturnier in die Rundturnhalle Steinergasse in Atzgersdorf eingeladen. Vielen Dank dafür!

Spielplan und Ergebnisse:

14.45 Uhr      Steiner – Kalksburg           0:0
15.05            Steiner – Drasche             0:2  (Julian, Sam)
15.25            Anton Krieger – Drasche     3:0
15.45            Anton Krieger – Kalksburg   0:0
16.05            Kalksburg – Drasche           0:0
16.20            Anton Krieger – Steiner       4:0
Endwertung:

1. RG 23, Anton Krieger-Gasse  7:0  7
2. GRG 23, Draschestraße         2:3   4
3. pG 23, Kalksburg                  0:0  3
4. MS 23,Steinergasse              0:6  1
Spieler unserer Schule:

Aichinger Julian, Friess Lukas, Friess Matthias, Niccolls Luke, Straka Josef, Straka Samuel, Wurm Christopher, Zejak Marko, Matula Lukas, Koszta Michael

Hinauf



Hallenfußball - Landesmeisterschaft (17.1.2005)

Wie schon in den beiden letzten Jahren nahmen wir auch in diesem Schuljahr an der Wiener Schülerliga-Hallenmeisterschaft teil, bei der die Mannschaften aus dem A-Pool und dem B-Pool startberechtigt sind. Insgesamt beteiligten sich 18 der besten Schulen Wiens (von insgesamt 115) an diesem Bewerb.

Zeit: Montag, 17.1.2005, 9.00 bis zirka 14.30
Ort: PAHO Halle, Jura-Soyfer-Gasse 3

Die vier Erstplatzierten der letztjährigen Meisterschaft sind für das Finale am 14.2.2005 gesetzt. Die vier restlichen Teams müssen sich über zwei Vorrundenturniere qualifizieren. Wir erspielten in unserer Qualifikationsgruppe am 17.1. 2005 nur einen Sieg bei fünf Niederlagen. Damit erreichten wir leider nur den sechsten Platz unter sieben Teams und verpassten den Aufstieg in die Finalrunde doch sehr deutlich. Aus unserer Gruppe schafften die Sportmittelschule Hermann-Broch-Gasse und die HS Enkplatz den Aufstieg. Das Niveau dieses Turniers war so hoch, dass wir trotz ansprechender Leistungen keine Chance auf vordere Plätze hatten.

Die Tore unseres Teams erzielten: Burger Daniel (4), Hofmann Maximilian (2), Aichinger Julian, Friess Lukas, Niccolls Luke und Zejak Marko.

Hinauf



Fünfter Spielbericht (10.3.2005)

Unser erstes Frühjahrsspiel, das für den 28.2. im Prater geplant gewesen war, fiel dem Winterwetter zum Opfer (Ersatztermin: 18.4.). Zu viel Schnee, arktische Temperaturen und gefrorener Boden ließen keine verantwortbaren Schülerligabegegnungen zu. Unser Start in das Jahr 2005 konnte also erst am 10.3. erfolgen. Da passte zwar das Wetter halbwegs, wegen des am gleichen Tag im Happelstadion stattfindenden UEFA-Cup-Spiels der Wiener Austria gegen Saragossa mussten wir allerdings auf den Kunstrasenplatz der Hohen Warte ausweichen.

Spielpartner an diesem für uns außergewöhnlichen Ort war die bis jetzt punktelose Mannschaft des RG 19, Krottenbachstraße. Unseren Spielern merkte man die fehlende Spielpraxis deutlich an. Die ersten zehn Minuten hatten nur am Rande etwas mit Fußball zu tun, schwache Schüsse zum gegnerischen Tormann, unerzwungene Fehlpasses, mangelhaftes Stellungsspiel, viele unerklärliche Ballverluste in allen Formationen und eigensinniges Agieren ohne Blick auf den Mitspieler ließen zeitweise sogar diesen eingeplanten Pflichtsieg gegen den Gruppenletzten gefährdet erscheinen. Erst gegen Ende der ersten Spielhälfte gelangen schönere Kombinationen, wurde endlich besser zusammen gespielt, was dann auch zu den schon erwarteten Toren führte. Ein deutlicher Vorsprung in der zweiten Spielhälfte wurde durch taktische Probleme (am liebsten würden gleich alle in der Offensive spielen!) und durch zu leichtfertig vernebelte Chancen unnötig aufs Spiel gesetzt. Bezeichnend, dass die Spieler der Krottenbachstraße gerade gegen uns mit vier Treffern die meisten Tore erzielten. Jedenfalls blieb das Spiel bis zur letzten Minute fair und für den Schiedsrichter einfach zu leiten.

Das Spiel endete mit einem 9:4 für uns, die Tore erzielten: Straka Samuel (4), Scheitz Dominik (3), Schmidt Daniel und Trimmel Alexander.

 

Hinauf



Sechster Spielbericht (31.3.2005)

Für unser zweites Spiel im Frühjahr hofften wir auf eine spielerische Steigerung gegenüber dem ersten Match auf der Hohen Warte. Immerhin ging es ja gegen den bislang ungeschlagenen Tabellenführer KMS 11, Florian-Hedorfer-Straße. Vergessen waren die vielen Abspielfehler der ersten Partie, beide Teams gingen recht forsch zur Sache und zeigten gelungene Spielzüge. Der haushohe Favorit ging mit 2:0 in Führung, was unsere Mannschaft aber keineswegs entmutigte. Dominik gelang bald der längst verdiente Anschlusstreffer und mit etwas Glück wäre sogar der Ausgleich möglich gewesen. Unser Gegner erzielte in der zweiten Halbzeit noch zwei weitere Tore, ehe Sam mit einem wunderbaren Heber auf 2:4 verkürzen konnte. Trotz der Niederlage spielte unser Team diesmal sehr gefällig und hat sich ein großes Pauschallob redlich verdient. Ob in Bestbestzung sogar ein Unentschieden möglich gewesen wäre?

Ergebnis: 2:4, Torschützen: Scheitz Dominik und Straka Samuel.

 

Hinauf



Siebenter Spielbericht (13.4.2005)

Auch bei diesem Spiel konnten wir uns mit einem Team (KMS 22, Simonsgasse) messen, das in der Tabelle vor uns steht. Wir gerieten wieder schnell in Rückstand und hatten zur Halbzeitpause einen 1:4 - Rückstand zu analysieren. Aber unsere Spieler gaben nicht auf, versuchten besser zu kombinieren und schafften knapp vor Schluß noch den Anschlusstreffer zum 4:5. In der allerletzten Minute wurde uns ein Strafstoß zugesprochen, den Sam zum nicht mehr für möglich gehaltenen Ausgleich sicher verwandeln konnte. Ausdrücklich möchte ich diesmal auch unsere Defensivabteilung herausstreichen, die oft unzufrieden mit der Verteidigungsposition ist, aber einmal wissen sollte, dass Spiele nur mit einer gesicherten Defensive gewonnen werden können. In diesem Sinne ein großes Kompliment an unsere Torleute Proschinger Matthias und Straka Josef und die Viererabwehrkette mit Matula Lukas, Friess Lukas, Zejak Marko und Koszta Michael.

Ergebnis: 5:5, Torschützen: Scheitz Dominik (2), Straka Sam (2) und Zejak Marko.

 

Hinauf



Achter Spielbericht (18.4.2005)

Bei diesem letzten Spiel in der Gruppenphase gegen das GRG 21, Gerasdorferstraße waren wir über weite Strecken spielerisch ebenbürtig, hatten aber größte Mühe, den Ball im gegnerischen Tor unter zu bringen. Eine miserable Chancenauswertung unserer Offensivkräfte ließ kein besseres Ergebnis als ein 2:6 zu, wahrlich nicht zufriedenstellend. Nach diesen acht Spielen mit drei Siegen, einem Unentschieden und vier Niederlagen erreichten wir in der Gruppe B1 den 5. Platz von neun Teams, was uns zur Teilnahme im B-Cup berechtigt.

Ergebnis: 2:6, Torschütze: Straka Sam (2).

 

Hinauf



Neunter Spielbericht (25.4.2005)

Dieses erste Spiel des B-Cups war nichts für schwache Nerven. Gleich zu Beginn gab es einen gekonnt vorgetragenen Angriff unserer Offensivabteilung - knapp daneben, eine Riesenchance vertan! Im Gegenzug traf unser Wettspielpartner, das GRG 13, Wenzgasse, wesentlich besser und wir lagen bald mit 0:3 zurück. Aber nach dem motivierenden Motto von Toni Polster - aufgegeben wird nur ein Brief - holten wir bald auf und kamen völlig verdient auf 2:3 heran. Überwältigt von diesem Anschlusstreffer wurde derart überschwänglich gejubelt, dass sich unser verlässlichster Verteidiger am Knie einen argen Bluterguss zuzog und die restlichen Minuten des Spiels vom Spielfeldrand aus verfolgen musste. Ein Missgeschick, das uns in dieser Form noch nie passiert ist. Zu allem Überdruss wurde dann noch einer aus unserem Team wegen einer unnötigen Disziplinlosigkeit ausgeschlossen. Derart geschwächt, mussten wir noch einen Gegentreffer einstecken und unterlagen mit 2:4, was das Aus für den heurigen Schülerligabewerb bedeutet! Schade, wir hätten gerne noch eine Runde überstanden!

Ergebnis also 2:4, Torschützen: Scheitz Dominik, Zejak Marko



Da wir von Anfang an im B-Pool gespielt haben und die meisten anderen Schulen nur im C-Pool antreten, sind wir mit unserer Bilanz von drei Siegen, einem Unentschieden und fünf Niederlagen trotzdem noch um Platz 20 von insgesamt 115 teilnehmenden Schulen klassiert, was durchaus beachtlich ist.

Da die Defensivkräfte oft im Schatten der strahlenden Torschützen stehen, möchte ich sie einmal ausdrücklich vor den Vorhang bitten: unsere drei Torleute Proschinger Matthias, Wurm Christopher und Straka Josef und die Verteidiger Friess Lukas, Friess Matthias, Koszta Michael und Zejak Marko.

Unsere 39 Tore erzielten: Straka Sam (15), Scheitz Dominik (12), Niccolls Luke (3), Matula Lukas (2), Zejak Marko (2), Trimmel Alexander, Schmidt Daniel, Friess Lukas, Burger Daniel und Aichinger Julian.

Hinauf



Himmelhofturnier für 1. und 2. Klassen

Am 3.5.2005 waren wir zum Kleinfeldturnier im Bundesschülerheim am Himmelhof geladen. Das Auftaktspiel gegen eine gastgebende Himmelhofmannschaft haben wir mit 1:2 knapp verloren, das zweite Spiel gegen die KMS Pyrkergasse mit 5:3 gewonnen. Im Querspiel um den dritten Platz unterlagen wir dem GRG 15 Diefenbachgasse mit 3:6. Somit erreichten wir von sechs teilnehmenden Schulen den vierten Platz.

Unsere Tore erzielten: Scheitz Dominik (6), Hofmann Maximilian (2) und Straka Sam. Eine gute Defensivleistung lieferten Friess Lukas, Koszta Michael und Straka Josef im Tor.

Endwertung:

  1. Himmelhof 1
  2. Himmelhof 2
  3. GRG 15 Diefenbachgasse
  4. GRG 23 Draschestraße
  5. KMS 19 Pyrkergasse
  6. pGRG 13 der Dominikanerinnen

Hinauf



Himmelhofturnier für 3. und 4. Klassen

Am 10.5.2005 versuchte die Fußballauswahl der dritten und vierten Klassen, dieses gute Ergebnis der Kleinen noch zu übertreffen, was nach starken Leistungen auch gelungen ist. Zwar ging auch diesmal das erste Spiel gegen Himmelhof 1 verloren (3:6), gegen die KMS Pyrkergasse gelang dann aber ein 4:3. Im Querspiel um den dritten Platz gegen die zweite Himmelhofmannschaft erreichten wir ein überzeugendes 4:0. Schade, dass dabei einige Härteeinlagen den Spielfluss störten und die gute Stimmung etwas drückten. Ein sicherer Rückhalt im Tor war wieder Egger Alexander, in der Defensive abwechselnd unterstützt von Zellmann Florian, Eckhardt Alexander, Lahner Domenic und Schmied Matthias (bester Verteidiger des Turniers). Starke Offensivleistungen boten Bock Roman (3 Tore) und Hoffmann Patrik (Torschützenkönig mit 7 Treffern).

Endwertung:

  1. Himmelhof 1
  2. GRG 11 Gottschalkgasse
  3. GRG 23 Draschestraße
  4. Himmelhof 2
  5. GRG 21 Gerasdorferstraße
  6. KMS 19 Pyrkergasse


Ein großes Dankeschön an alle Fußballer für die Teilnahme und den Eltern für die tolle Unterstützung. Es ist immer eine große Hilfe, wenn einzelne Spieler persönlich vom Sportplatz abgeholt werden.


Hinauf