Seite drucken · Schriftgröße:

Sie befinden sich hier: Startseite · Bewerbe · Fußball · Rückblick · Rückblick 1999/00

Rückblick 1999/00

 

Jahresbericht, Juni 2000, mit Ergänzungen

Auch heuer haben sich wieder viele fußballbegeisterte Buben für die Schülerliga interessiert, die für die besten Fußballer unserer Schule die Teilnahme an einem von Kollegen Mag. Hornek (Billrothstraße) bestens organisierten Meisterschaftsbetrieb ermöglicht. In diesem Schuljahr haben insgesamt 120 Schulen Wiens an diesem Bewerb teilgenommen.

Im Herbstdurchgang konnten wir mit einem Sieg, einem Unentschieden und einer Niederlage (außer Konkurrenz gegen Ältere) einen zweiten Gruppenplatz erreichen, was uns wie im letzten Jahr ein Aufstiegsspiel in den Pool A der besten 16 Schulmannschaften bescherte, das wir gegen die HS 21 allerdings verloren haben. Bei den Gruppenspielen im Frühjahr konnten  wir mit drei Siegen in Folge den ersten Platz erreichen, was den Aufstieg in den Cupbewerb bedeutete. Im zweiten Entscheidungsspiel mussten wir uns dem pG Theresianum geschlagen geben, was besonders schmerzte, da wir in der Vorrunde gegen diese Schule noch gewonnen hatten. Immerhin können wir uns damit trösten, dass die Spieler des Theresianums auch noch drei weitere Spiele gewinnen konnten und damit das Cup-Finale im Happelstadion erreichten. Mit unseren Ergebnissen können wir uns um Platz 30 von 120 Wiener Schulen einstufen.

Unsere Ergebnisse gegen:       

GRG 21, Ödenburgerstraße   1:6
SHS 21, Pastorstraße         3:3
RG 19, Krottenbachstraße    6:1
HS 21, Dr. Skala-Straße      1:4
GRG 3, Schützengasse         7:0
pG 4, Theresianum              3:2
HS 11, Rzehakgasse           3:2
HS 11, Pachmayergasse      7:1
pG 4, Theresianum              3:7  

Hinauf

Am 16.5.2000 waren wir wie schon seit zwanzig Jahren beim Himmelhofturnier (Kleinfeld, 26. Auflage) für die ersten und zweiten Klassen eingeladen. Da wir einige Stammspieler vorgeben mussten, war nicht mehr als ein fünfter Platz unter sechs teilnehmenden Mannschaften drinnen. Verblüffend war vor allem das Spiel der gastgebenden Mannschaft, bei der die U-11-Spieler von Rapid ihr großartiges technisches Können aufblitzen ließen und die Zuseher mit ihrem beeindruckenden Kombinationsspiel begeisterten.

Endwertung:

  1. Himmelhof 1 (Rapid)
  2. Rainergasse
  3. Himmelhof 3 
  4. Himmelhof 2 
  5. Draschestraße
  6. Diefenbachgasse

Torschützenkönig und bester Spieler des gesamten Turniers: Veli KAVLAK (Himmelhof 1, Stammspieler bei Rapids U11)

Hinauf

Beim Himmelhofturnier für die dritten und vierten Klassen am 6.6.2000 (27. Turnier) waren wir ebenfalls dabei. Mit einem Sieg und zwei Niederlagen erspielten unsere älteren Fußballer den vierten Platz und waren damit die beste Nicht-Himmelhof-Mannschaft. Beachtlich war, dass Skolik Michael aus der 3D als einer der Besten im Tor ausgezeichnet wurde.

Endwertung:

  1. Himmelhof 3
  2. Himmelhof 2 
  3. Himmelhof 1
  4. Draschestraße
  5. Diefenbachgasse 
  6. Rainergasse

Hinauf

Folgende Spieler waren in diesem Schuljahr bei den verschiedenen Bewerben im Einsatz:

1A: PUTZLAGER Matthias
1B: AICHINGER Matthias
1C: ANDERL Johannes
1E: AYGÜC Mehmet
1F: FRIMMEL Daniel, FÜRST Daniel, PRÖLL Alexander, SCHMID Mario, KÖCK Wolf-Dieter
2A: BRUNNTHALER Stefan, LEITNER Thomas, NITSCHINGER Harald
2B: PALMETZHOFER Lukas, TODT Helmut
2D: KLETZL Paul, STOLZER Matthias
3A: SCHÜTZENHOFER Lukas
3B: SUCHANEK Dominik
3D: SKOLIK Michael, LÖHNERT Bernhard
4B: DOBER Andreas, KROPATSCHEK Thomas
4C: HALL Thomas, HAUBERT Michael
 

Als kleines Dankeschön an unsere Spieler besuchten wir am 29.5. das Schulfußballabschlussfest mit den Finalspielen aller Altersstufen im Happel-Stadion:

  • Jahrgang 1982: GRG  19, Billrothstraße – TGM 20, Wexstraße                              2:2 (4:2 i.E.)
  • Jahrgang 1985: BRG 22, Polgarstraße – GRG 20, Unterbergergasse                      2:2 (4:3 i.E.)
  • Jahrgang 1987 (A-Finale): BRG 22, Polgarstraße – GRG 15, Expositur Himmelhof   3:1
  • Jahrgang 1987 (B-Finale): MS 23, Steinergasse – pG 4, Theresianum                   8:1

Ein herzliches Dankeschön an alle Spieler für ihren Einsatz. Bei den Eltern und Großeltern möchte ich mich noch für die tatkräftige Unterstützung bedanken. Auf eine weitere gute Zusammenarbeit im nächsten Schuljahr! 

Hinauf