Seite drucken · Schriftgröße:

Sie befinden sich hier: Startseite · Bewerbe · Fußball · Rückblick · Rückblick 1997/98

Rückblick 1997/98

 

Jahresbericht, Juni 1998, mit Ergänzungen

Mit großem Einsatz und enormem Zeitaufwand beteiligten wir uns auch heuer wieder an verschiedenen Meisterschaftsbewerben und Turnieren, wobei die Spiele der Schülerliga auf dem Sportplatz des ASKÖ 15-Auf der Schmelz und die Spiele der Mittelstufenmeisterschaft auf den Trainingsplätzen beim Ernst Happel-Stadion absolviert wurden. Die Himmelhofturniere wurden auf dem Mehrzweckplatz des Bundesinternates in der Himmelhofgasse ausgetragen. Etlichen schönen Erfolgen, die auch entsprechend bejubelt wurden, standen auch einige schmerzliche Niederlagen gegenüber.

Folgende Fußballer waren bei den einzelnen Spielen mehr oder weniger  intensiv im Einsatz und haben unsere Schule würdig vertreten:

1A: PUTZE Markus, SCHÜTZENHOFER Lukas
1B: KNOTT Alexander, RIPKA Sebastian, SUCHANEK Dominik
1C: HAUSWIRTH Mario, VESELY Manuel
1D: BOSICH Patrick, LÖHNERT Bernhard, MRAZEK Alexander
1E:  MARJANOVIC Marko
2A: SAMEK Andreas, SCHOBERWALTER Florian
2B: DOBER Andreas, HEIGL Roman, KROPATSCHEK Thomas
2C: HALL Thomas, HAUBERT Michael
2D: BARTEL Andreas, BIRKNER Patrick
3A: HERICS Christoph
3B: GRAMMEL Markus, RADOSAVLJEVIC Kristian
4A: GAUBITZ Martin, SINZINGER Christian, SPANG Klaus
4C: KAIM Jakub
4D: BEIVEL Stefan, JOSCH Peter, KRUMMHOLZ Philipp, MAYRHOFER Thomas, NEUBAUER Markus, SPITZER Christian, STANISLAW Mario, STEINBACHER Rene, WILLENSDORFER Matthias     
5A: ERHOLD Martin, KROUPA Michael
5B: GOTOVNIK Christoph

 

Schülerliga (Jahrgang 1985):

Unsere Fußballer erreichten gegen die entsprechenden Teams folgende Ergebnisse:

HS 15, Sechshauserstraße       1:1
HS 16, Brüsslgasse                 3:1
HS 16, Koppstraße                  2:3
pHS 18, Schopenhauerstraße     2:3
GRG 13, Wenzgasse                  2:2
GRG 15, Diefenbachgasse          2:2


Mit Abstand erfolgreichster Torschütze unserer Mannschaft war DOBER Andreas von Rapid Wien.

Fußballinteressierte Surfer können alle Ergebnisse der Schülerliga Fußball auch im Internet abfragen. Sie erhalten dort auch allgemeine Informationen über die Schülerliga, die seit ihrer Gründung durch den damaligen Teamchef Leopold Stastny im Jahre 1975/76 in enger Zusammenarbeit zwischen Schulbehörde, ÖFB und vielen namhaften Sponsoren eine breit angelegte Förderung des Fußballsports in Österreich ermöglicht.

In allen neun Bundesländern werden die jeweiligen Landesmeister gekürt, die vom 20.-25 6.1998 im Horr-Stadion aufeinandertreffen, um den österreichischen Fußball-Schülerliga-Meister zu ermitteln. Als Gastgeber ist Wien mit beiden Finalisten vertreten, den Sporthauptschulen 2 und 22, Wittelsbachstraße und Georg Bilgeri-Straße.

Allein am Wiener Bewerb beteiligten sich heuer 117 Schulmannschaften. 

Hinauf

Mittelstufenmeisterschaft (Jahrgang 1983):

In diesem Bewerb blieben wir heuer erstmals ohne Sieg.

Ergebnisse:

HS 15, Sechshauserstraße           1:3
HS 7, Neustiftgasse                    2:2
RG 10, Pichelmayergasse              1:8
HS 10, Josef Enslein-Platz             3:4


Auch bei diesen Spielen hatten wir durchaus unsere Chancen, gravierende Routinemängel verhinderten aber bessere Ergebnisse. Die letzte Niederlage tat besonders weh, brachte uns doch ein vermeidbarer Gegentreffer in der letzten Minute um die Chance, über ein Elfmeterschießen eine weitere Runde im Bewerb zu bleiben.

Erfolgreichster Torschütze unseres Teams war GOTOVNIK Christoph.

Hinauf

Himmelhofturnier für 3. und 4. Klassen:

Seit dem Schuljahr 1980/81 nehmen wir regelmäßig an den Kleinfeld-Fußballturnieren des Bundesinternates am Himmelhof teil. Heuer fand das 22. Turnier für die Mittelstufe am 13.5.1998 bei strahlend-heißem Wetter statt. Gleich für das erste Spiel bekamen wir die starke Mannschaft des Gastgebers zugelost, die gleich gewaltig loslegte, den Heimvorteil optimal zu nützen wußte und Tor um Tor erzielte. Bis sich unsere Mannschaft halbwegs auf die Platzverhältnisse einstellen konnte, lag sie bereits 1:6 zurück. Beim zweiten Spiel lief es schon wesentlich besser und unser Team konnte mit 3:2 gegen Diefenbachgasse 2 einen knappen Sieg erringen. Ein spielerischer Leckerbissen wurde dann die dritte Begegnung, bei der unsere Kicker ein beeindruckendes Kurzpaßspiel aufzogen, technisch glänzten und mit 12:0 den höchsten Sieg des gesamten Turniers feiern konnten.

Folgende Spieler haben unsere Schule bestens vertreten:

3B: GRAMMEL Markus, RADOSAVLJEVIC Kristian
4D: KRUMMHOLZ Philipp, MAYRHOFER Thomas, NEUBAUER Markus (Torschützenkönig mit 9 Treffern), STANISLAW Mario

Endwertung nach insgesamt 9 Spielen:

  1. BI, Himmelhofgasse 
  2. G 8, Jodok Fink-Platz 
  3. GRG 12, Singrienergasse
  4. GRG 5, Rainergasse
  5. GRG 15, Diefenbachgasse II
  6. GRG 15, Diefenbachgasse I  

Hinauf

Himmelhofturnier für 1. und 2. Klassen:

Auf dieses Turnier (9.6.1998, 23. Auflage) konnte man heuer besonders gespannt sein, ist doch mit diesem Schuljahr erstmals eine Rapid-Klasse am Himmelhof einquartiert, die so viele hervorragende Fußballer beherbergt, daß sogar zwei Teams, nämlich Himmelhof II und III mit Rapidspielern aufgeboten wurden. Die Vereinsspieler dieses österreichischen Renommierklubs haben das sportliche Niveau dieses Turniers noch mehr gesteigert. Auch wenn niemand an einem Turniersieg der Hütteldorfer zweifelte, war es doch höchst spannend und aufschlußreich, unsere Fußballer am Werk zu sehen, bot sich doch für unsere Spieler erstmals die Gelegenheit, sich mit einigen der besten Nachwuchskicker von Österreich zu messen. Umso erfreulicher, daß sich unsere Singriener-Schulmannschaft nur einer der beiden Rapid-Mannschaften, und das erst im Finale, geschlagen geben mußte.

Unser Team erreichte gegen Himmelhof II ein 3:3, gegen Himmelhof I ein 6:1 und gegen Himmelhof III ein 2:5 (Finale).

Spieler unserer Schule:

2A: SCHOBERWALTER Florian
2B: DOBER Andreas (Torschützenkönig mit 10 Treffern), HEIGL Roman, KROPATSCHEK Thomas
2C: HALL Thomas, HAUBERT Michael
2D: BARTEL Andreas

Als beste Spieler des Turniers wurden Ofner Michael und Okotie Ruben (Himmelhof, Rapid) ausgezeichnet.

Endwertung nach 9 Spielen:

  1. BI, Himmelhofgasse III (Rapid)
  2. GRG 12, Singrienergasse
  3. BI, Himmelhofgasse II (Rapid)
  4. GRG 15, Diefenbachgasse
  5. GRG 15, Auf der Schmelz
  6. BI, Himmelhofgasse I

Hinauf

Da sich viele Spieler, Betreuer und Eltern von verschiedenen Vereins-, aber auch Schulaktivitäten her kannten, war ein Hauch von jener großen Fußballfamilie spürbar, die über Vereins- und Schulgrenzen hinweg Freude an diesem Sport demonstriert.

Allen, egal ob Stammspieler oder „nur“ Edelreservist, gilt mein Dank für die beeindruckende Verläßlichkeit. Bedanken möchte ich mich auch bei den Eltern für ihr Verständnis und die tolle Unterstützung, besonders bei denen, die uns zu vielen Spielen begleiteten und mir damit die Entlassung erleichterten. Ich bin fest davon  überzeugt, daß sportliche Betätigung zu den sinnvollsten Freizeitaktivitäten zählt, einen wesentlichen Beitrag für die Gesundheit unserer Schüler leistet und so manches Drogenproblem vielleicht erst gar nicht aufkommen läßt. Aktionen von Spitzensportlern, wie „Sport statt Drogen“ oder „Keine Macht den Drogen“ zielen genau in diese Richtung.

Hinauf