Seite drucken · Schriftgröße:

Sie befinden sich hier: Startseite · Erinnerungen · Schuljahr 2016/17 · Astronautentraining

Astronautentraining

 

Astronautentraining bei der NASA

"You know, we have all these camps for youngsters in this country - band camps and cheerleader camps and football camps. Why don't we have a science camp?" - Werner von Braun in 1977


Seit dem Jahr 1982 können Jugendliche und Erwachsene beim Space Camp der NASA ein Astronautentraining absolvieren. Einmal im Jahr findet zusätzlich das International Space Camp statt, bei dem neben den 54 State Teachers of the Year der USA auch ausgewählte Jugendliche und PhysiklehrerInnen aus anderen Ländern eingeladen werden.
In diesem Jahr durften ein Schüler (Schulschiff), eine Schülerin (Wiednergymnasium) und die Physiklehrerin Sarah Mirna aus dem GRG Draschestraße an dem Astronautentraining teilnehmen. Das International Space Camp fand im Juli in Huntsville Alabama statt und dauerte rund eine Woche. Die Teilnehmer durften in Zentrifugen und Multiaxistrainern die Kräfte nachempfinden, die während des Starts eines Space Shuttles auf den menschlichen Körper wirken. In einem künstlich angelegten See wurden Abstürze von Hubschraubern und die anschließende Rettung in einem Korb aus dem Wasser trainiert. Auf einem Übungsgelände, auf dem Mondbasis, Mission Control, Space Shuttle, etc. nachgebaut waren, konnten die Teilnehmer eine gesamte Mondmission nachspielen.
Außerdem wurden kleine Raketen und Marsrover gebaut und gestartet, Flüssigkeiten wie in der Internationalen Raumstation ISS gefiltert und gereinigt, neue Bekanntschaften und Freundschaften geschlossen.
Man kann also sagen, dass das International Space Camp für alle Beteiligten eine enorme Bereicherung und ein riesen Spaß war.