Seite drucken · Schriftgröße:

Sie befinden sich hier: Startseite · Erinnerungen · Schuljahr 2013/14 · Jugendparlament

Jugendparlament

 

Das Modul "Jugend und Politik" gewann mit drei anderen Wiener Klassen die Teilnahme am Jugendparlament. Sie konnten einen Tag im Parlament als Abgeordnete den Gesetzgebungsprozess kennenlernen.

Am Donnerstag Nachmittag wurden die Schüler im Bundesratssaal vom Vorsitzenden des Bundesrates Dr. Todt von Dr. Barbara Prammer begrüßt. Am Freitag wurden alle Schüler in vier Clubs eingeteilt: die Türkisen, die Weißen, die Gelben und die Violetten. Dann ging es in die Clubräume, wo die Position zum vorgeschlagenen Gesetz zur politischen Bildung gefestigt wurde. Es gab auch 2 Ausschüsse im Budgetsaal.

Den ganzen Tag war das Parlament offen für alle Teilnehmerinnen, und die Schüler konnten sich zwischen den Ausschussräumen, dem Reichstags- und Nationalratssaal frei bewegen. Mit großer Begeisterung wurden Koalitionen gesucht und verhandelt, im Ausschuss die Meinung vertreten, selbst noch beim Mittagessen mit Mitgliedern der anderen Clubs verhandelt. Den ganzen Tag über wurden die Schüler von 5 "echten" Abgeordneten, Juristen, Ministeriumsmitarbeitern und Universitätsprofessoren gecoacht und beraten.

Schließlich wurden ab 15 Uhr im Nationalratssaal mit Liveübertragung die Reden gehalten und über das Gesetz abgestimmt. Aufgrund eines juristischen Ausdrucksfehlers konnte das Gesetz nicht befürwortet werden. Der 2. NR-Präsident Karl-Heinz Kopf führte den Vorsitz.

Bilder gibt es hier.