Seite drucken · Schriftgröße:

Sie befinden sich hier: Startseite · Schulprofil · Mehr als Unterricht · Individualisierung

Individualisierung

 

Individualisierung

Das Ich schaff’s-Programm am GRg 23/VBS:

"Ich schaff’s"  ist ein Programm mit 16 Aufgaben: es geht darum, ein cooles Ziel für deine Mission auszuwählen und ein vergnügliches Projekt aufzusetzen, um dieses Ziel zu erreichen.

Dabei werden Probleme neu definiert, nämlich als Fähigkeiten, die es noch zu erlernen gilt. Dabei gibt es unterschiedliche Länder: das Land der Schulfähigkeiten – das Land der Freundschaftsfähigkeiten, das Land des Mutes, das Land der Erwachsenenfähigkeiten…

Vorteile:

  • Jede/r kann mitmachen, denn alle Kinder/Jugendlichen, die schon weiter sind, haben auch Fähigkeiten, die sie noch lernen können.
  • Der Fokus liegt nicht auf den Defiziten, sondern auf den zu erlernenden Fähigkeiten.
  • Es geschieht ein Schritt weg von Hoffnungslosigkeit und hin zum Mutmachen!
  • Das Kind ist gleichwertiger Partner, es entscheidet mit, seine Mitarbeit ist unerlässlich!

"Ich schaff’s" konkret:

  • Elterngespräche im Rahmen der Sozialmoderation bei akutem Anlass;
  • Kindergespräche während der Sozialmoderation;
  • Elterninformationsabende in einer 1. Klasse und einer 2. Klasse;
  • Arbeit mit den Kindern in der "Ich-schaff’s" – Stunde;
  • fortlaufende Betreuung der Plakate/Hefte, updaten mit neu zu erlernenden Fähigkeiten;
  • Erfolge werden in den jeweiligen Unterrichtssequenzen zu "Ich-schaff’s" thematisiert – ebenso der Umgang mit Rückschlägen.