Seite drucken · Schriftgröße:

Sie befinden sich hier: Startseite · Erinnerungen · Schuljahr 2009/10 · Gesund essen am GRg 23/VBS

Gesund essen am GRg 23/VBS

 

Gesunde Pausenverpflegung ist bei uns ein Thema!

Die Schulzeit ist durch eine stetige Entwicklung und körperliches Wachstum gekennzeichnet. In diesem Alter entstehen auch bestimmte Ernährungsgewohnheiten wie Vorlieben oder Abneigungen für bestimmte Lebensmittel oder auch das Einhalten oder Weglassen bestimmter Mahlzeiten.

Das Ernährungsverhalten der Kinder hat dabei sowohl langfristige aber auch kurzfristige Auswirkungen. Die langfristigen Auswirkungen zeigen sich in der zunehmenden Übergewichtsproblematik. Bereits jedes 5. Kind im Alter zwischen 6 und 14 Jahren in Wien ist übergewichtig. Bereits jedes 10. Kind ist krankhaft übergewichtig. Die kurzfristigen Auswirkungen eines ungesunden Ernährungsverhaltens spiegeln sich vor allem in der Leistungsfähigkeit der Kinder wider. Trinken die Kinder zu wenig oder ungeeignete Getränke kann sich dies erheblich auf die Leistung in der Schule auswirken. Dasselbe gilt auch für den Konsum einer Vormittagsjause. Die Kinder können dem Unterricht nicht aufmerksam folgen und müssen dem entsprechend am Nachmittag mehr Zeit für das Lernen investieren.

Um noch mehr zu einer gesunden Ernährungsweise der Kinder beizutragen, beteiligt sich die Schule deshalb ab dem Schuljahr 2009/10 am zweijährigen Präventionsprojekt „Schuljause mit Vorrang“. Das Projekt wird aus den Mitteln des Fonds Gesundes gefördert und von Rauch Fruchtsäfte unterstützt.

Zwei Jahre lang wird ein schulinternes Projektteam vom präventivmedizinischen Institut SIPCAN save your life unter der Leitung von Dr. Manuel Schätzer professionell betreut.
Das gemeinsame Ziel ist die Optimierung des Speisen- und Getränkeangebots am Schulbuffet und an Getränkeautomaten sowie die Ernährungs- und Trinkgewohnheiten der SchülerInnen, unter Einbeziehung der Eltern, im Schulalltag zu verbessern.

 

Als gelungener Start in das Projekt wurden von den Kindern der ersten Klassen gesunde Schulweckerln kreiert und die besten Entwürfe vom Schulbuffet umgesetzt. Für eine bessere Identifizierung bekam jedes Weckerl auch einen eigenen Namen. Damit viele SchülerInnen die Weckerln ausprobierten, wurden diese mit zu sehr günstigen Aktionspreisen eingeführt. Bilder von unseren Weckerln finden Sie

 

Weitere Informationen rund um das Projekt sowie interessante Unterlagen rund um das Thema „gesunde Schuljause" (z.B. Tipps für die tägliche Praxis oder verschiedene Rezepte) finden Sie zum Download auf der Projekthomepage.

www.sipcan.at (--> Projekte --> Gesundheitsförderung in der Schule --> Schuljause mit Vorrang) oder direkt: www.sipcan.at/index.php


3. Projektteamsitzung am 9. Februar 2010

In der Projektteamsitzung am 2.12.2009 wurden die "Siegerweckerln" ausgewählt - es sind dies beide Weckerln der 1d-Klasse. Nun lieget es an den anderen Klassen, jeweils einen geeigneten Namen zu finden.

Am 9. Februar 2010 wurden die neuen Weckerln gezeigt und "promotet", ab 10. Februar 2010 gibt es sie im Buffet zu kaufen.


2. Projektteamsitzung am 2.12.2009

Herr Dr. Manuel Schätzer lädt recht herzlich zur 2. Projektteamsitzung "Schuljause mit Vorrang" ein.

Datum: 2. Dezember 2009
Uhrzeit: 13:10-14:00 Uhr
Ort: noch offen, Treffpunkt vor der Direktion

Wir möchten Sie in diesem Zuge nochmals auf das Projekt "Schlau trinken" und den damit verbunden interessanten Newsletter aufmerksam machen. Die 1. Ausgabe finden Sie unter:

http://www.schlau-trinken.at/media/file/list/cat/3

Anmeldung zum Newsletter unter: www.schlau-trinken.at


Schuljause mit Vorrang

Ziel des Projekts ist sowohl die Verbesserung des Ernährungsverhaltens der SchülerInnen (Verhaltensprävention) als auch des Angebots am Schulbuffet bzw. der Pausenverpflegung (Verhältnisprävention) nach den Kriterien einer gesunden Kinderernährung. Der Projekterfolg wird mit Hilfe einer wiederholten Befragung der SchülerInnen (Ernährungswissen und Ernährungsverhalten) sowie einer wiederholten Evaluierung des Lebensmittelangebots am Schulbuffet ermittelt.

... Projektbeschreibung im Detail ...

Einige Details sind nur für Lehrer/innen zugänglch - es ist ein Login erforderlich


Projektstart

In der Sitzung zum Projektstart am 7. Oktober 2009 wurden von Dr. Schätzer die Projektpläne (Zeitpläne) vorgestellt.

Die Leitung des Projekts am GRg 23/VBS wird von Mag. Marietta Püringer wahrgenommen. Neben der Schulärztin (Frau Dr Müllner), Elternvertreterinnen (Frau Beyer, 2b und Frau Graf, 5c), Schülervertreterinnen (Carla Freund, 7c und Caroline Haimerl, 7d) und Vertreter/innen des Buffets (Herr und Frau Nemec) wird das Projekt von folgenden Kolleg/innen betreut:

  • Mag. Martina Otruba (KV 1a)
  • Dr. Franz Piribauer (KV 1b)
  • Mag. Elisabeth De Santis (KV 1c)
  • Mag. Erhard Bauer (KV 1d)
  • Mag. Carmen Nigsch (KV 1)
  • Mag. Anne-Kathrin Voss (BE in 1. Klassen)
  • Mag. Elisabeth Pober (BIU in 1. Klasen)

Einnen wesentlichen Bestandteil bildet in der Anfangshase des Projekts die Weckerlkreierung für das Buffet.

Die 2. Projektsitzung findet am Mi., 2.12.2009 statt.