Seite drucken · Schriftgröße:

Sie befinden sich hier: Startseite · Erinnerungen · Schuljahr 2007/08 · Vienna Lit School Slam

Deutsch · English

Vienna Lit School Slam

 

Weitere Details in Englisch verfügbar


18 SchülerInnen aus Wiener Schulen präsentieren ihre Gedichte, die aus achtzig Einsendungen ausgewählt wurden, im Ratpack in der Florianigasse darunter drei aus der 6D des Grg23 VBS Draschestraße, Stefanie Gmeiner, Catherine Zörner und Tamara Burda.

Wie wird dieser Wettbewerb ausgehen?

Der Club ist total vollgestopft mit Freunden, Verwandten, LehrerInnen und die Aufregung ist fast unerträglich. Die Jury sitzt vorne genau vor der Bühne, unter ihnen auch Jackie Kay, deren Gedicht „My Grandmother“ als Impuls für die Gedichte der SchülerInnen diente. Wie wird sie auf die neuen Gedichte reagieren?

Steffe, Catie und Tamara lesen ihre Gedichte mit Bravour vor und erhalten tobenden Beifall. Jetzt setzt das Warten auf die Entscheidung der Jury ein.

Nach einer halben Stunde ist es soweit. Alle TeilnehmerInnen werden nochmals auf die Bühne gebeten. Absolute Stille!

Die Moderatorin:

The third prize goes to….

Leider nichts!

The second prize goes to….

Leider wieder nichts!

And the first prize goes to…Tamara Burde from Draschestraße!!!!

Welch ein Moment, welch eine Freude!

Unter uns gesagt- eigentlich hätten wir alle drei Preise verdient, denn stellt selbst fest- ein Gedicht ist besser als das andere! ( Zitat Prof. Feltham)